* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Mariachi
     Years End Party Names...
     Poesie

* Links
     herrlich boshafte sticker
     die mit den geilen shirts...
     flatterviecher - schattenrabe
     I hate men - boeses ueber maenner
     index expurgatorius






lasst uns feiern...

wir feiern heute den tag des inneren "arsch-seins".
also das wir unseren inneren schweinehund von der leine lassen....
und das zeigt sich zum beispiel an solchen texten:

Hey amigos . . .
Adelante amigos . . .
Vamos vamos mi amor
Me gusta mucho tu sabor
No no no no tu corazón
Mucho mucho tu limón
Dame de tu fruta
Vamos mi amor . . .
Te quiero puta!
Te quiero puta!
Ay que rico

Ay que rico un dos tres
Sí te deseo otra vez
Pero no no no tu corazón
Más más más de tu limón
Querido
Dame de tu fruta
Dame de tu fruta
Vamos mi amor . . .
Te quiero puta!
Te quiero puta!
Ay que rico

Entre tus piernas voy a llorar
Feliz y triste voy a estar
Feliz y triste voy a estar

Más más más por favor
Más más más sí sí seńor
Más más más por favor
Más más más sí sí seńor
No me tengas miedo
No te voy a comer
Más más más por favor
Más más más sí sí seńor
Sí sí seńor

Te quiero puta!
Te quiero puta!
Dámelo dámelo
Te quiero puta!

und der Art sie zu übersetzen:

Hey Freunde. . .
Kommt, mein Freunde. . .
Komm, komm meine Liebe
Ich begehre sehr nach deinem Geschmack,
Nein, nein, nein, nicht dein Herz
Vielmehr deine Zitrone (= Feige wäre das passende Wort in Deutsch)
Gib mir deine Frucht !
Los gehts, meine Liebe,
Ich will dich, Schlampe (Puta = Nutte)
Ich will dich, Schlampe
Oh, gib mir mehr !

Oh es soll reichen, eins zwei drei
Ja, ich begehre dich erneut !
Aber nein, nein, nicht dein Herz
Mehr, mehr, mehr, von deiner Zitrone - Geliebte !
Gib mir deine Frucht !
Gib mir deine Frucht !
Los geht´s, meine Liebe,
Ich will dich, Schlampe
Ich will dich, Schlampe
Oh, gib mir mehr !

Zwischen deinen Schenkeln werde ich weinen,
Glücklich und traurig, werd´ ich sein
Glücklich und traurig, werd´ ich sein

Mehr, mehr, mehr, ich bitte sehr
Mehr, mehr, mehr - Ja, Ja der Herr,
Mehr, mehr, mehr, ich bitte sehr
Mehr, mehr, mehr - Ja, Ja der Herr,
Nicht du hast Angst mich anzufassen,
Ich bin nicht gekommen um mit dir zu essen,
Mehr, mehr, mehr, ich bitte sehr
Mehr, mehr, mehr - Ja, Ja der Herr,
Ja, Ja der Herr

Ich will dich, Schlampe
Ich will dich, Schlampe
Gib es mir, Gib es mir!
Ich will dich, Schlampe


und was lernen wir daraus ? klare worte, leute !

manchmal hilft es ein arsch zu sein und zu sagen was man denkt !
10.7.09 22:45


Werbung


guten morgen - oder am arsch die waldfee...

wie so oft - morgens gegen 4h geht mein lärmender wohnungsnachbar über mir ins bett, um 6h klingelt der wecker.

normal: ich konnte bis 4h nicht schlafen.

genial: seit 6h lärmt hier unten mächtig böse musik, und das wird sie auch tun, wenn ich auf arbeit bin.



herzlichen glückwunsch zum ersten preis auf meiner "leck mich liste", lieber nachbar und....



einen wunderschönen guten morgen aus arschlochien,



das a-hörnchen im nadelstreifen.



ps: zum geburtstag habe ich eine tätowiermaschine bekommen.
technisch sind die identisch mit haustür-klingeln. reguläre arbeitszeiten
sind bekannt, ich tätowier wohl demnächst 8-10h am tag, oder so.
noch fragen ? dann einfach an 0800-ohrschlecken wenden

11.9.08 06:06


Von der Schädlichkeit des Nachdenkens (oder: Der Mensch ist des Menschen Mensch).

Aus einer Rede vor dem Bundestag (nicht im Plenarsaal des Bundestages).

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle Welt redet gerade wieder von der Schädlichkeit des Biokraftstoffes für die Weltbevölkerung - wenn wir in den Industrienationen mit Biokraftstoff fahren, steigen die Preise für die Grundnahrungsmittel in der dritten Welt. Aber anstatt die Lösung für das Überbevölkerungsproblem der Welt, das Bundeshaushaltsproblem (welches schlagartig durch nun nicht mehr nötige Entwicklungshilfe gelöst wäre) und das Problem der Kriege in den Armen Ländern als die von Benz und Diesel gesandte Lösung zu betrachten, wird fleissig darüber gestritten ob denn nun das fahren mit fossilen Brennstoffen oder Biokraftstoffen gefährlicher wäre.
Mir persöhnlich, liebe Bürger, wäre es recht, wenn wir auf den Gebrauch der fossilen Brennstoffe ganz verzichten würden - wer möchte denn schon seinen Kindern am Wochenende ein leeres Museum für Frühgeschichte zeigen ? Ganz ohne Saurier ?
Ausserdem, welche anderen Probleme löst das fahren mit fossilem Treibstoff ? Keine.
Was aber von all den Kraftstoffstreitern gern immer wieder gebracht wird, ist das Argument "Mit Fahrrädern wäre das kein Problem". Nun, ich will ihnen den aufs äußerste fragwürdigen Stand der Radfahrerthese einmal darlegen - denn Radfahrer sind nun mal die schlimmsten Tierquäler überhaupt:
Wie aus einschlägigen Liedern bekannt, gibt es 10 Millionen Fahrräder in Bejing. Unter Berücksichtigung der sich überall ausbreitenden Vereinigung TÜV (Tier-Überfahrer Verein ?) wird in immer mehr Ländern die Ausstattung mit Talismanen gegen Unheil gefordert, so genannte Reflektoren. Reflektoren, wie der Name schon sagt, sind Teile der kleinen und überaus niedlichen Tierchen, von so genannten Reflektieren, Den männlichen Vertretern der Spezies (Reflektoren - vergleich Gladiatoren, ebenfalls ausschliesslich männlich - oder kennen Sie Gladiateusen ?) werden bei lebendigem Leibe die Sehorgane ausgerissen. Denn aus dem Gattungsbegriff der Reflektierchen ergibt sich auch die im Handel übliche Bezeichnung für diese grausamen Talismane - Katzenaugen ! Diese kleine, aber so offensichtliche Detail wird von bestimmten Parteien immer wieder gerne übersehen, vor allem wenn sie für den Totalausstieg aus dem Busplan sind. Unter Verwendung der vorgeschriebenen 4 Katzenaugen pro Fahrrad und ca. 10 Millionen Fahrrädern in Bejing ergibt sich allein für
China eine Quote von 20 Millionen geschlachteten possierlichen Reflektieren. Bei gleichbleibenden Bedingungen ist diese Spezies in kurzer Zeit ausgestorben. Ich möchte daher den Antrag stellen, das Reflektier auf die Liste der geschützten Arten zu setzen und das fahren mit Fahrrädern zu verbieten !
Das fahren mit Fahrrädern schädigt den Haushalt (wir zahlen weiterhin Stütze für die Länder in denen sich Menschen weiter vermehren, die bei kontinuierlichem Verbrauch und CO-2 Ausstoß in einem Jahr verhungert sind), verhindert dabei erfolgreich die Lösung des Überbevölkerungsproblems und tötet jährlich Millionen von armen kleinen Tieren...

Und denken Sie immer daran - lassen Sie sich keinen Bären aufbinden, wenn man Ihnen erzählt das müsse so sein, weil Bären nicht fliegen könnten. Dem ist nicht so - der Kleine Fuchs kann fliegen (Der Fuchs gehört zur Gattung der Hunde und Wölfe und ist folglich ein naher genetischer Verwandter des Bären). Und der kleine Bär hat es immerhin bis an den Himmel gebracht !

Vielen Dank & auf Wiedersehen,
Ihr Doktor Zü Nies Mus
Institut für Kinetische Heilkunst


Ballistik - etymologisch verwandt mit "Der Ball ist dick", ist die Kunst mit falschen Aussagen Menschen zu überzeugen. Denn jeder muss ja wissen das der Ball nicht dick ist, er ist rund - wie schon Sepp Herberger bekannte. Der Ball ist Rund. Das Runde muss ins Eckige.
8.5.08 00:33


Abrechnen mal anders - Arschlöcher am Telefon...

Ihr kennt das sicher - Menschen die einen Stundenlang mit ihrem geistigen Dünnpfiff belästigen... Wie kriegt man das los - und womit hat man das verdient ?



Egal, hauptsache sie rufen einen an und reden, egal wie gehaltvoll...
Sie Quatschen einem den letzten Gedanken im Hirn tot und kauen einem das Ohr ab.



Reaktion heute bei mir auf einen Anruf auf der Arbeit (voller belangloser Kacke...) :



A-Hörnchen: "Sag was sinnvolles oder belästige mich nach der Arbeit."

A-Rufer: "??? Hä ? Wann ist denn das ?"

A-Hörnchen: "Wenn ich von der Arbeit heimkomm ruf ich dich an".



(Um 3h nachts klingelt das Telefon von A-Rufer...)



"Schepinnstu, du A-Loch, weisst du wie spät das es is ?"

"Ja, ich bin gerade eben von der Arbeit gekommen. Du wolltest mir heut Mittag auf Arbeit unbedingt etwas wichtiges erzählen. Ich bin jetzt zu Hause, hab ein Bierchen auf und du wolltest mir erklären wie blöd dein Tag war, wie schlecht das Essen in der Kantine geschmeckt hat und warum dein Nachbar nicht parken kann... und ich besteh drauf das du mir das JETZT erzählst..."




Ja, OK, das muss ich nicht sehr oft machen,.... ich sag dann auch immer das ich Gesellschaft schätze, aber bitte nix hohles...

Problem: bei einigen Menschen sitzt man wenn man sie irgendwo unbeabsichtigt antrifft (man ist ja nicht blöd) rum und muss sich mittlerweile sogar echten akustischen Dünnpfiff anhören.... wenn man denn nicht gleich flieht...)


in diesem Sinne... Immer eins auf die Nuckelpinne

euer A-Hörnchen

30.3.08 19:16


Die lieben Nachbarn

Tja, es ist wieder soweit... Zeit für eine Lektion...
Die freundlichen Herren eine Etage drüber verbreiten Nachts wieder Krach und Mordsgelüste.... Strom aus... Sicherung raus...
Und wieder einmal... Ad Nauseam.

Blödes Spiel... Hunde lernen sowas schneller... Pavlow hat es ja bewiesen.

Darum hab ich mir ne Variation einfallen lassen...
Treppenhaussicherung auch rausdrehen und dann ein paar Hundehaufen deponieren...

Sehr spassig... war deutlich zu hören... Vielleicht auch bald mit Lerneffekt ?

warum bin ich nur manchmal so ein A****loch.... ^^


in diesem Sinne,
viel Spass
sprach zur Mück die Spinne

Grüße aus A****lochien,
das gestreifte Grauen
19.3.08 02:12


The Vent - Dampfablassen

Hatte ich schon erwähnt das Fasching/Fastnacht/Karneval oder wie auch immer mir aufs gemüt schlägt ? Nein ? ok... höchste Zeit. Der schiet Frohsinn geht mir auf die Eier.


Also... da meldet man sich nach einer Weile hier mal wieder an - und was bekommt man ? Augenkrebs....
Eine Packung hässlicher Comic-Grinsebacken, grausiger blauer Streifen mit einem touch ins popelgrüne... Stilmässig voll für den Allerwertesten...

Wirklich, als ob von denen jemand Otto' s "Schlimmer Wohnen" ernst genommen hätte... Nichts findet man wieder, dafür aber immer wieder etwas neues zum erbrechen.

Und dann diese Anzeige oben "0 Freunde online".
DANKE. Ich will keine Freunde hier drin. Ich lass hier nur meinen Frust ab, ich brauch keine Online-Freunde. Ich nehm ja schliesslich auch keine Psychopharmaka, wie die HTML-Coder hier.... Klar, mit genug Mr. Happies wird das hier wirklich erträglich... Sicher... Natürlich... Wer sowas glaubt, glaubt auch das man Hobbits nicht essen kann...

Wenn mich meine Laune heute nicht trügt, sollte man solchen Leuten die Apple Interface Programmers Guideline ausdrucken und als Pappmaché verfüttern. Am besten während der schnelltrocknende Zement in den Eimern fest wird... Ihr wisst schon wofür.


Jeder hat das recht zu kotzen, manche mehr, manche weniger.
und nur ein A-Loch würde sowas sagen... Ist doch wahr...

Höllau und Allars*h,
McStreifenNadel


5.2.08 02:18


so... merry christmas to all,...

Das ist DER Weihnachtssong schlecht hin für mich... *g*

the night santa went crazy
http://www.youtube.com/watch?v=-47DYlMYn3w
14.12.07 02:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung